Inhaltsverzeichnis

Lfg. 1/19
7440 Stockschläder, Jan; Quicker, Peter; Pretz, Thomas; Garth, Andrea; Koralewska, Ralf; Zayat-Vogel, Battogtokh; Feil, Alexander
Trockene und nasse Entaschung bei der Abfallverbrennung: Einfluss auf die Aufbereitung und deren Produkte
Dry and wet ash removal during waste incineration: Influence on bottom ash treatment and its products
 
Zur Verbesserung der Ressourceneffizienz der thermischen Abfallbehandlung können die nachfolgenden Behandlungsverfahren zur Rostaschenaufbereitung optimiert und – je nach Zielstellung – dabei auf die Metallrückgewinnung oder auf die Verwertung der Mineralik fokussiert werden. Hierzu sind die Aufbereitungsschritte nach dem Austrag der Schlacke gezielt auf das gewählte Ziel und den Stoffstrom anzupassen.

Im vorliegenden Beitrag erfolgt eine Betrachtung der gesamten Prozesskette, vom Austrag der Rohaschen/-schlacken bei der Abfallverbrennung bis zur Aufbereitung, Rückgewinnung und Charakterisierung der Metalle und Mineralik. In einem großtechnischen Versuch wurden in einer technischen Abfallverbrennungsanlage jeweils mehrere Tonnen Rostasche, sowohl nass als auch trocken, ausgetragen. Im Anschluss daran erfolgte eine mechanische Aufbereitung des Materials nach dem Stand der Technik, getrennt für die nass bzw. trocken gewonnene Schlacke. Die Resultate der Aufbereitung wurden für die beiden Schlacketypen vergleichend bewertet. Dies erfolgte anhand der Menge und Qualität der zurückgewonnenen Metalle und der material- und gemischspezifischen Eigenschaften sowie der Umweltverträglichkeit der erzeugten Mineralikfraktionen.

Die Untersuchungen zeigen, dass die Austragsart der Schlacke, bedingt durch die hierdurch hervorgerufenen Unterschiede in den Materialeigenschaften, die nachfolgenden Prozesse deutlich beeinflusst. Die Aufbereitungskonzepte müssen daher, um eine gutes Prozessergebnis zu erreichen, auf den jeweiligen Schlacketyp angepasst werden. Liegt der Schwerpunkt auf der Metallrückgewinnung, ist der Trockenaustrag eine vielversprechende Option, die besonders hinsichtlich der NE-Metallrückgewinnung Vorteile zeigt. Aber auch nass ausgetragene Schlacken können mit angepasster, bevorzugt nass arbeitender Prozesstechnik, weitgehend aufbereitet und verwertet werden.
 
In order to improve the resource efficiency of thermal waste treatment, the subsequent treatment processes for bottom ashes can be optimized. Depending on the objective, metal recovery or mineral recycling can be focused. For this purpose, the treatment steps after bottom ash discharge have to be adapted.

In this article, the entire process chain is considered, from the discharge of the raw bottom ashes during waste incineration to the treatment, recovery and characterization of the metals and minerals. In a large-scale trial, several tons of bottom ash were discharged both wet and dry, at an industrial waste incineration plant. This was followed by a typical bottom ash treatment separately for the wet and dry discharged bottom ash. The treatment was evaluated on a comparative basis for the two types of bottom ashes. This was done on the basis of the quantity and quality of the recovered metals and the material and mixture-specific properties as well as the environmental compatibility of the mineral fractions produced.

The investigations show that the discharge of the bottom ash clearly influences the subsequent processes and that the treatment concepts must be adapted to the respective bottom ash type. If the focus is on metal recovery, dry discharge is a promising option, which shows advantages especially with regard to non-ferrous metal recovery. However, wet discharged bottom ash can also be processed and recycled to a large extent with appropriately adapted preferentially wet processes.
 
   
Trockene und nasse Entaschung bei der Abfallverbrennung: Einfluss auf die Aufbereitung und deren Produkte
Freier Download für Abonnenten
Zum Login
Sie sind bereits Kunde? Dann loggen Sie sich bitte mit Ihrer myESV-Zugangskennung ein. Ihr Ticket erhalten Sie per E-Mail beim  Abo-Vertrieb oder per Fax unter 030/25 00 85-275.
Kauf für Nichtabonnenten
Dieses Dokument einzeln kaufen:
  • MuA_7440_012019
    (PDF | 24 Seiten)
Preis: € 12,97*)
Dokument in den Warenkorb legen

Wenn Sie kein Abonnent von Müllhandbuch sind, stehen Ihnen die Beiträge des Loseblattwerks einzeln zum Kauf zur Verfügung. Informieren Sie sich über das  Abonnement.

*) Der Preis beinhaltet bereits die gesetzliche MwSt. von 19%.
 
Die Angebote richten sich nicht an Letztverbraucher i. S. d. Preisangaben-Verordnung. Die als Nettopreise angegeben Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer.
 

© 2019 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden