Inhaltsverzeichnis

Lfg. 2/17
1409 Schaffartzik, Anke; Fischer-Kowalski, Marina
Ressourceneffizienz und Lebensqualität
Resource efficiency and quality of life
 
Ressourceneffizienz – üblicherweise gemessen als Ressourcennutzung pro Einheit ökonomischen Outputs – ist ein populäres (umwelt)politisches Ziel. Allerdings ist in Frage zu stellen, ob der Fokus auf Wirtschaftswachstum, den auch die Effizienz als Leitindikator widerspiegelt, der dringend notwendigen absoluten Reduktion in der Ressourcennutzung zuträglich ist. In diesem Beitrag stellen wir die Entwicklung von und gegenwärtige Muster in materieller Ressourcennutzung und -effizienz dar. Vor diesem Hintergrund untersuchen wir, wie Effizienz aussieht, wenn sie nicht (nur) auf Einkommen bezogen wird, sondern auf Indikatoren, die im weitesten Sinne Lebensqualität repräsentieren. Dazu vollziehen wir auf Länderebene die Entwicklung von Ressourcennutzung – Materialverbrauch und Rohmaterialkonsum – und Lebensqualität – Human Development Index (HDI) mitsamt seiner Komponenten Einkommen, Lebenserwartung, Bildung und life ladder – zwischen 1980 und 2010 nach. Wichtigstes Ergebnis unserer Analysen ist, dass – jenseits eines materiellen Grundniveaus – ein zufriedenes Leben nicht von einer weiteren Steigerung im Ausmaß der Ressourcennutzung abhängt. Daraus lässt sich Potenzial für eine ökologisch und sozial nachhaltige Entwicklung ableiten.
 
Resource efficiency – commonly measured as resource use per unit of economic output – is a popular political target. The focus on economic growth, which the use of efficiency as an (environmental) headline indicator reflects, may, however, prove counterproductive when it comes to achieving much-needed absolute reductions of resource use. In our contribution, we examine the development of and current patterns in material resource use and efficiency. Against this backdrop, we consider what efficiency would look like if the chosen reference value were not (only) income but would consist of indicators reflecting – in the widest sense – quality of life. For an international sample of countries, we trace the development of resource use – (raw) material consumption – and quality of life – the human development index (HDI) including its individual components income, life expectancy, and education, and the life ladder – between 1980 and 2010. We find that – beyond a basic level of material supply – well-being does not depend on the amount of material resources used. This finding translates into potential for a form of environmentally and socially sustainable development.

Resource efficiency – Material flow accounting – Raw material consumption – Quality of life – Human development index – Life ladder
 Sachworte: Ressourcenschonung, Ressourcenschutz
 
   
Ressourceneffizienz und Lebensqualität
Freier Download für Abonnenten
Zum Login
Sie sind bereits Kunde? Dann loggen Sie sich bitte mit Ihrer myESV-Zugangskennung ein. Ihr Ticket erhalten Sie per E-Mail beim  Abo-Vertrieb oder per Fax unter 030/25 00 85-275.
Kauf für Nichtabonnenten
Dieses Dokument einzeln kaufen:
  • MuA_1409_022017
    (PDF | 17 Seiten)
Preis: € 10,00*)
Dokument in den Warenkorb legen

Wenn Sie kein Abonnent von Müllhandbuch sind, stehen Ihnen die Beiträge des Loseblattwerks einzeln zum Kauf zur Verfügung. Informieren Sie sich über das  Abonnement.

*) Der Preis beinhaltet bereits die gesetzliche MwSt. von 19%.
 
Die Angebote richten sich nicht an Letztverbraucher i. S. d. Preisangaben-Verordnung. Die als Nettopreise angegeben Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer.
 

© 2018 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de