Inhaltsverzeichnis

Lfg. 1/11
8399 Albrecht, Günther
Entsorgung von Fernseh- und Bildschirmgeräten
Disposal of television and video equipment
 
Sowohl die Richtlinie 2002/96/EG über Elektro- und Elektronik-Altgeräte (WEEE) als auch das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) stellen Anforderungen an die Behandlung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten. Das Aufkommen an Bildschirmgeräten gemäß Gerätekategorie 3 – Geräte der Informations- und Telekommunikationstechnik – und von Fernsehgeräten gemäß Gerätekategorie 4 – Geräte der Unterhaltungselektronik - Fernseh- und Bildschirmgeräten – ist mengenmäßig sowie von den Schadstofffrachten her von Bedeutung. Bildschirmgeräte mit Kathodenstrahlröhren oder mit Liquid Crystal Displays können gefährliche Stoffe und Bauteile wie beispielsweise Quecksilber oder PCB-haltige Kondensatoren enthalten. Sie sind deshalb in der Regel als gefährliche Abfälle zu entsorgen. Die Anforderungen zur Behandlung dieser Geräte insbesondere hinsichtlich der Anforderungen an das Schadstoffmanagement und den Arbeitsschutz bei der Aufbereitung zur Verwertung werden vertiefend diskutiert. Betrachtet werden dabei die Aufgaben der Hersteller und Vertreiber der Geräte, der öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger, der privaten Entsorgungswirtschaft und der zuständigen Behörden.
 
Both the European Community directive 2002/96/EC on waste electrical and electronic equipment (WEEE) and the Act Governing the Sale, Return and Environmentally Sound Disposal of Electrical and Electronic Equipment (Electrical and Electronic Equipment Act - ElektroG) define requirements concerning the proper treatment of waste electrical and electronic equipment. Visual displays as part of e-waste of the Category 3 – IT and telecommunications equipment – and television equipments as part of e-waste of the Category 4 – Consumer equipment – are an important part of the WEEE because of their quantity and of their content of hazardous substances. Visual displays with cathode ray tubes or with liquid crystal displays can contain hazardous substances such as mercury or hazardous components such as capacitors containing PCBs. Thus e-waste of visual displays and television equipments has normally to be treated as hazardous waste. The requirements of the treatment of these equipments are discussed more in detail especially with regard to the management of hazardous substances and occupational safety in the treatment for recovery. In this context the role of producers and distributors of the equipments, of public waste disposal authorities, of the private waste management enterprises and of the competent authorities is evaluated.

Waste, hazardous – Disposal of television and video equipment – Waste Electric and Electronic Equipment (WEEE) – Occupational safety and health – Heavy metals
 Sachworte: Abfälle, gefährlicheArbeitsschutzElektro-, Elektronikaltgeräte (WEEE)Schwermetalle
 
   
Entsorgung von Fernseh- und Bildschirmgeräten
Freier Download für Abonnenten
Zum Login
Sie sind bereits Kunde? Dann loggen Sie sich bitte mit Ihrer myESV-Zugangskennung ein. Ihr Ticket erhalten Sie per E-Mail beim  Abo-Vertrieb oder per Fax unter 030/25 00 85-275.
Kauf für Nichtabonnenten
Dieses Dokument einzeln kaufen:
  • MuA_8399_012011
    (PDF | 16 Seiten)
Preis: € 10,06*)
Dokument in den Warenkorb legen

Wenn Sie kein Abonnent von Müllhandbuch sind, stehen Ihnen die Beiträge des Loseblattwerks einzeln zum Kauf zur Verfügung. Informieren Sie sich über das  Abonnement.

*) Der Preis beinhaltet bereits die gesetzliche MwSt.
 
Die Angebote richten sich nicht an Letztverbraucher i. S. d. Preisangaben-Verordnung. Die als Nettopreise angegeben Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer.
 

© 2023 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de