Inhaltsverzeichnis

Lfg. 1/09
8614.09 Kibat, Klaus-D.
Stoffliche und energetische Nutzung von Holz aus Sicht der Zellstoff- und Papierindustrie
 
Deutschland ist mit 3,4 Mrd. m³ das Land mit dem höchsten Holzvorrat in Europa (ohne Russland). Diese Ergebnisse der Bundeswaldinventur II haben dazu geführt, dass sowohl für stoffliche wie auch in die energetische Nutzung erhebliche Investitionen getätigt wurden. Als Folge erreichte die Leistungsfähigkeit des Waldes eine Grenze, die eine Ressourcenstrategie durch die Plattform Forst und Holz notwendig machte, um die künftigen Nutzungsansprüche zu berücksichtigen.
Die Förderung der energetischen Nutzung hat dazu geführt, dass traditionelle Branchen, die Holz als Rohstoff benötigen, höhere Preise anlegen müssen und dadurch Wettbewerbsnachteile gegenüber ausländischen Konkurrenten in Kauf nehmen müssen. Insbesondere die deutsche Zellstoff- und Papierindustrie ist hiervon besonders betroffen. Sie hat daher Forderungen aufgestellt, damit der Nutzungskonflikt zwischen stofflicher und energetischer Nutzung entschärft werden kann:

• Vorrang der stofflichen vor der energetischen Verwertung von Holz.
• Durch Förderung oder Subventionierung dürfen keine Wettbewerbsverzerrungen entstehen.
• Förderung nur bei Einhaltung höchster Effizienzkriterien.
• Intensivierung der Mobilisierung bestehender Holzreserven und Entwicklung neuer Waldbausysteme (Energieholz).
• Bereitstellung belastbarer Daten zu möglichen energetischen Rohstoffpotenzialen.
• Förderung von Kurzumtriebsplantagen auf landwirtschaftlichen Stilllegungsflächen.
• Forcierung des Einsatzes von Sekundärbrennstoffen durch Zusammenarbeit mit der Abfallwirtschaft.
 Sachworte: Abfälle zur Verwertung aus Konsum und GewerbeAltholzBiomasse, BiomasseabfälleVerwertungVerwertung, energetische
 
   
Stoffliche und energetische Nutzung von Holz aus Sicht der Zellstoff- und Papierindustrie
Freier Download für Abonnenten
Zum Login
Sie sind bereits Kunde? Dann loggen Sie sich bitte mit Ihrer myESV-Zugangskennung ein. Ihr Ticket erhalten Sie per E-Mail beim  Abo-Vertrieb oder per Fax unter 030/25 00 85-275.
Kauf für Nichtabonnenten
Dieses Dokument einzeln kaufen:
  • MuA_8614.09_012009
    (PDF | 11 Seiten)
Preis: € 7,33*)
Dokument in den Warenkorb legen

Wenn Sie kein Abonnent von Müllhandbuch sind, stehen Ihnen die Beiträge des Loseblattwerks einzeln zum Kauf zur Verfügung. Informieren Sie sich über das  Abonnement.

*) Der Preis beinhaltet bereits die gesetzliche MwSt.
 
Die Angebote richten sich nicht an Letztverbraucher i. S. d. Preisangaben-Verordnung. Die als Nettopreise angegeben Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer.
 

© 2022 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de